Im Winter ist es ja wichtig, viele Vitamine zu essen und die sind ja bekanntlich besonders in Zitrusfrüchten enthalten. Deshalb könnte man diese Orangencreme ja schon fast als Vitaminbooster bezeichnen, oder? 😉 Mit der kleinen Baiserhaube obendrauf kommt sie auch ganz schick daher und ich muss sagen, so ein Bunsenbrenner ist auch ziemlich cool!

DSC_0671_1

DSC_0677_1

Zutaten für 4 Gläser:

Creme:

250 g Topfen (=Quark)

125 ml Schlagobers (=Sahne)

1 Bio-Orange

1 EL Cointreau

3-4 EL Staubzucker (=Puderzucker)

1 Vanilleschote

Minze zum Garnieren

 

Baiserhaube:

2 Eiklar

75 g Kristallzucker

1 Prise Salz

 

DSC_0669_1

DSC_0683_1

Zubereitung:

Schlagobers steif schlagen. Orange halbieren, eine Scheibe herunterschneiden, diese vierteln und beiseite legen. Orangenschale abreiben und Saft auspressen. Vanilleschote aufschneiden und auskratzen.

Topfen, Orangensaft, Cointreau, Vanillemark und Zucker cremig rühren. Schlagobers unterheben, in Gläser füllen und kühl stellen (am besten über Nacht im Kühlschrank).

Eiklar mit Salz halbsteif schlagen, Zucker einrieseln lassen und fertig schlagen. In einen Spritzsack füllen und auf die Creme spritzen. Mit einem Bunsenbrenner bräunen und mit den Orangenvierteln und Minzeblättern garnieren.

DSC_0687_1

2 Comments on Orangencreme mit Baiserhaube

  1. Eric
    29. Januar 2016 at 17:36 (2 Jahren ago)

    Im Moment haben wir sogar noch von unserem Silvestermahl einen Bunsenbrenner daheim. Man könnte das also fast mal nachmachen! 🙂

    • Carolin
      2. Februar 2016 at 19:08 (2 Jahren ago)

      Das Rezept ist ja auch extra mit Deutschland-freundlicher Zutatenübersetzung 😉