Meine kleine Schwester wird heute 14! Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden! Und da im Moment alles was rosa und prinzessinnenhaft ist, wieder „cool“ ist, dachte ich mir: Wenn schon, denn schon! Also hab ich dem Schokosponge ein rosa Erdbeerhäubchen samt Zuckerkrönchen aufgesetzt.

Prinzessinnencupcakes

Dafür hab ich mich das erste Mal an Rollfondant gewagt und ich muss sagen, ich bin begeistert! Es ist wirklich nicht so schwierig wie es scheint und man kann echt tolle Verzierungen damit machen.

So wurden dann die Cupcakes zum Partyhit und passten perfekt zum selbstgebastelten Diadem! Aber für mich ist meine Schwester sowieso jeden Tag eine kleine Prinzessin! <3

Prinzessinnencupcakes

Zutaten für 12 Cupcakes:

Sponge:

120 g dunkle Kuvertüre

4 Eier

120 g Zucker

140 g Butter

140 g Mehl

Topping:

250 g Topfen (=Quark)

8-10 Erdbeeren

3 EL Staubzucker

Krönchen:

50 g gelber Rollfondant

Stärke zum Ausrollen

Marillenmarmelade zum Zusammenkleben

 

Zubereitung:

Kuvertüre hacken und über Wasserbad schmelzen. Eier trennen. Schnee halbfest schlagen, Hälfte des Zuckers zugeben und fertig schlagen. Butter, Zucker und Dotter schaumig rühren.  Mehl zugeben und Schnee unterheben. In Förmchen füllen und bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Erdbeeren pürieren, mit Topfen und Zucker vermischen. Kalt stellen.

Krönchen-Vorlage auf Backpapier abpausen und ausschneiden.

Krone

Etwas Stärke auf die Arbeitsfläche streuen. Ein Stückchen Fondant abschneiden und mit einem Rollstab ausrollen. Schablone darauf legen und Krone mit einem Messer ausschneiden. Enden mit etwas Marillenmarmelade zusammenkleben. Im Kühlschrank aufbewahren.

Etwas Topping auf den ausgekühlten Sponge spritzen und Krönchen daraufsetzen. Ich habe aus den Resten des Fondants noch kleine Blumen ausgestochen und als Deko verwendet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *