Month: September 2017

Zwetschken-Topfenkuchen | Autumn is here

Ab heute ist ganz offiziell Herbst! Auch wenn ich den Sommer nur sehr ungern gehen lasse, habe ich mich umso mehr auf die leckerste Jahreszeit voll mit Kürbis, Maroni, Zwetschken, Äpfeln und Trauben gefreut. Und aus diesem Grund begrüße ich den Herbst mit einem Zwetschkenkuchen mit zimtiger Topfenfülle.

 

Zutaten

Teig:

100 g Butter

100 g Zucker

150 g Topfen

150 ml Milch

250 g Mehl

1 Backpulver

 

Topfenmasse:

350 ml Milch

50 g Zucker

1 Pkg. Vanillepuddingpulver

350 g Topfen

1 TL Zimt

1 kg Zwetschken

 

Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen.

Butter und Zucker schaumig rühren. Den Topfen unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch einrühren. Teig in die Backform füllen und 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit aus der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding zubereiten und etwas abkühlen lassen. Den Topfen mit dem Zimt glatt rühren und mit dem Pudding vermischen. Die Zwetschken waschen, halbieren und entsteinen.

Kuchenboden aus dem Backrohr nehmen, die Topfenmasse daraufstreichen, mit den Zwetschkenhälften belegen und noch einmal ca. 30 Minuten backen.

Italienischer Abend | Bruschetta, Melone & Co

{Werbung}

Um noch einmal die letzten Sonnenstrahlen einzufangen und den Sommer zumindest kulinarisch etwas zu verlängern, habe ich einen italienischen Abend veranstaltet. Mit fruchtiger Melone, würzigem Parmaschinken und aromatischen Tomaten im Bruschetta und Tomaten-Basilikumaufstrich fühlt man sich wie im Urlaub. Und natürlich verlangt das auch eine entsprechende Deko – wie das blau-weiße Geschirr im maritimen Stil* und ein hübsches Windlicht*.

Bruschetta

Ciabattabrot

Olivenöl

1 Zehe Knoblauch

½ Zwiebel

4 Tomaten

Italienische Kräuter, Salz

 

Ciabattabrot in Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl beträufeln und der aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben. Das Brot kurz im Backrohr bei 200 Grad knusprig aufbacken. In der Zwischenzeit die Tomaten und den Zwiebel würfeln, mit einer Prise Salz und den Kräutern vermischen und auf das Brot geben. Auf einem großen Teller* anrichten.

  

Tomaten-Basilikumaufstrich

150g Topfen (=Quark)

100g Sauerrahm (=saure Sahne)

1 EL Milch

1 EL Tomatenmark

Basilikum

Salz, Pfeffer

Frische Tomaten und Basilikumblätter zum Garnieren

 

Topfen, Sauerrahm und Milch zu einer cremigen Masse vermischen. Das Tomatenmark einrühren und mit dem kleingeschnittenen Basilikum sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Aufstrich auf Weißbrot streichen und mit frischen Tomatenscheiben und Basilikumblättern garnieren. Auf einem kleinen Teller* anrichten.

Zu den Brötchen passen gut ein erfrischender Zitronen-Minzeistee, gefüllte Basilikumtomaten und Melonenstücke mit Parmaschinken. Diese machen sich besonders gut in der süßen blau-weißen Schale* und der eleganten Schieferplatte*.

 

* Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an schoener-leben-shop.de