Zurück von meinem Auslandssemester in England habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, welche Ziele ich mir für 2017 setzen möchte. Es sollten keine unrealistischen Vorsätze sein, die man höchstens eine Woche durchhält, sondern eher größere, persönliche Vorhaben, die ich schon lange verwirklichen wollte und jetzt endlich in die Tat umsetzen will.

Mehr Bücher aus Interesse lesen

Diesen Punkt nehme ich mir jedes Jahr wieder vor. Denn eigentlich bin ich eine richtige Leseratte und habe Bücher früher geradezu verschlungen. Seit meinem Studium allerdings, bin ich so mit englischer und spanischer Literatur und Fachtexten eingedeckt, dass ich oft einfach nicht mehr die Zeit und Lust aufbringen kann, noch andere Bücher zu lesen. Dieses Jahr möchte ich mich vorallem ein paar Klassikern wie Bücher von Jane Austen, Oscar Wilde und F. Scott Fitzgerald als auch interessanten Sachbüchern zum Thema Umwelt und Gesundheit widmen.

Spontane Road Trips machen

Mein heimlicher Traum ist es, mit einem alten VW-Bus durch die Welt zu fahren und spontan Halt zu machen. Da ich aber weder einen VW-Bus noch die Zeit für eine Weltreise habe, möchte ich gerne zumindest im Sommer einfach spontan das Auto bepacken und ein paar Tage in den Süden zu fahren. Meine Traumdestinationen wären der Gardasee, die Toskana, Amalfiküste oder kleine Städtchen in Kroatien.

Italienisch lernen

Schon lange begeistern mich die Sprache und das Land, doch aus Zeitmangel und Angst vor der Verwechslung mit Spanisch habe ich mich bisher nie getraut, einen Sprachkurs anzufangen. Heuer möchte ich es gerne wagen und mir zumindest Grundkenntnisse in Italienisch aneignen, um beim nächsten Italienurlaub ein bisschen mehr kommunizieren zu können.

Mein Studium abschließen

Das ist wohl mein größtes und herausforderndstes Ziel 2017, dem ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegensehe. Denn, so schön die Studentenzeit auch ist, irgendwann will man auch einen „richtigen“ Job haben. Obwohl schon ein Ende in Sicht ist, stehen mir bis zum Abschluss noch ein paar größere Prüfungen und die Diplomarbeit bevor, die ich dieses Jahr in Angriff nehmen werde.

De-cluttern

Nach dem ein oder anderen Shoppingtrip in England ist mein Kleiderschrank eher ziemlich voll *hüstel*. Vor einigen Tagen habe ich meine Handtaschensammlung, die seit Teenagerzeiten besteht, aussortiert und als nächstes ist der Schuhschrank und Gewandkasten dran. Mein Ziel ist es, gründlich auszumisten und eine Art Capsule Wardrobe anzustreben und nur Teile von guter Qualität zu behalten, die vielfältig kombinierbar sind und die ich auch wirklich mag und anziehe.

Umweltbewusster leben

Passend zum vorigen Punkt habe ich mich in letzter Zeit mehr mit dem Thema Zero Waste beschäftigt und möchte versuchen, generell umweltbewusster zu leben.

Dazu gehört verstärkt verpackungsfrei und generell weniger und bewusster einzukaufen und ich habe bereits mein Duschgel, Shampoo und Conditioner auf verpackungsfreie Alternativen von Lush umgestellt, um auf die Plastikverpackung und auch vorallem das in den konventionellen Produkten oft enthaltene Mikroplastik zu verzichten. Außerdem möchte ich auch bei meiner Ernährung aufpassen, bewusster zu essen und vorwiegend saisonale Lebensmittel zu verwenden.

Im Fitnessstudio anmelden

In den vorigen Semestern habe ich mich zwar immer für verschiedene Usikurse wie Zumba oder Konditionsgymnastik angemeldet, um das Fitnessstudio jedoch eher einen großen Bogen gemacht. Vorallem durch die Annahme, dass dort „ja eh nur lauter Muskelprotze sind, mit denen ich nicht mithalten kann“. In Leeds war das Fitnessstudio jedoch inkludiert und so habe ich es einfach einmal ausprobiert – und war positiv überrascht. Es hat mir so viel Spaß gemacht, mit den Geräten zu trainieren, dass ich es unbedingt auch hier forsetzen und mich in einem Fitnessstudio anmelden möchte.

Mehr von Österreich kennen lernen

Wieso in die Ferne reisen, wenn das Schöne doch so nah ist! Diesen Leitspruch möchte ich mir 2017 besonders zu Herzen nehmen und die eigene Heimat besser kennenlernen. Die beeindruckende Natur im Salzkammergut beim Wandern zu bestaunen, den Grünen See in der Steiermark zu besuchen oder zum ersten Mal ins Burgenland zu fahren stehen dieses Jahr auf meiner Reiseliste.

Salzburg erkunden

Meine Studienzeit in Salzburg neigt sich voraussichtlich dem Ende zu und dabei gäbe es noch so viele Dinge zu unternehmen. In den mittlerweile über 4 Jahren habe ich es bis auf den Mönchsberg auf noch keinen anderen Berg geschafft. Das möchte ich dieses Jahr unbedingt ändern und den Untersberg, Gaisberg oder Kapuzinerberg besteigen – am liebsten alle, denn die Aussicht über Salzburg soll traumhaft sein. Außerdem stehen ein Besuch im Landestheater sowie originale Salzburger Nockerl essen gehen ganz groß auf meiner Liste.

Ein paar Tage ohne Internet verbringen

Auch wenn man sich immer über freies WLAN freut, möchte ich bewusst dieses Jahr ein paar Tage auf die Weite des Internets verzichten und ein paar Tage offline verbringen. Am liebsten auf einer Hütte in den Bergen, um das Leben 1.0 so richtig genießen zu können.

 

Disclaimer: Fotos via Unsplash, Name des Fotografen ist beim Download ersichtlich

2 Comments on Meine Bucketlist 2017

  1. Johanna
    31. Januar 2017 at 21:59 (8 Monaten ago)

    Wow! Das sind aber einige Ziele! Ich wünsche dir alles Liebe und drücke die Daumen, dass du alles schaffst, was du dir vorgenommen hast!

    Liebe Grüße
    Johanna von Dinner4Friends

    Antworten
    • Carolin
      1. Februar 2017 at 10:59 (8 Monaten ago)

      Hallo Johanna, das freut mich, wieder einmal von dir zu hören! 🙂
      Und danke, das hoffe ich auch! 😀

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *