Als Abwechslung zum typischen Gurken-, Tomaten- oder normalen Kartoffelsalat gibt es bei uns in letzter Zeit zum Grillen öfters einen gebackenen Kartoffelsalat. Wer wie ich oft zu faul zum Kartoffel schälen ist, wird begeistert sein, denn die Kartoffelspalten werden einfach mit Schale im Rohr knusprig gebacken. Und wer mich besser kennt, weiß, dass man mich mit Rucola normalerweise jagen kann. In diesem Salat finde ich aber, dass er dem Dressing eine feine, nussige Note gibt und in Kombination mit dem milden Joghurt und den fruchtigen Tomaten nicht zu sehr hervorsticht.

Zutaten:

2,5 kg festkochende Kartoffel

2 EL Olivenöl

eine Prise Meersalz

1 Handvoll Kirschtomaten

100 g Rucola

250 g Naturjoghurt

ein Schuss Essig

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln waschen und in Stücke schneiden. Auf einem Backblech verteilen, mit Öl beträufeln und dem Meersalz bestreuen, durchmischen und ca. 35 Minuten backen, bis sie gar sind.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen und die Hälfte zur Seite legen. Die andere Hälfte mit dem Naturjoghurt pürieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kirschtomaten waschen und halbieren.

Die abgekühlten Kartoffelspalten mit dem Dressing, dem übrigen Rucola und den Kirschtomaten vermischen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *