Nachdem jetzt endlich Sommerferien sind, hab ich wieder Zeit für entspannende und unterhaltsame Bücher und kann die Klassiker für die Uni erstmal ein Weilchen beiseite legen. Denn was gibt es schöneres als im Garten, am Strand oder am Balkon zu liegen und einen lustigen Roman zu lesen. Deshalb hab ich euch meine 8 liebsten Bücher zusammengestellt um euch im Sommer mit genügend Lesestoff zu versorgen.

Göttin in Gummistiefeln – Sophie Kinsella

Originaltitel: The Undomestic Goddess

Unter allen Sophie Kinsella-Büchern und generell allen Frauenromanen ist das mein unangefochtener Favorit, den ich bereits mehrmals auf Deutsch und Englisch gelesen habe.

 

Hummeln im Herzen – Petra Hülsmann

Selten habe ich bei einem Buch so gelacht! Als Lena zuerst von ihrem Verlobten eine Woche vor der Hochzeit verlassen wird und dann auch noch ihren Job verliert, beschließt sie, ihr Leben zu ändern, was jedoch nicht ganz so klappt, wie geplant. Sehr große Leseemfehlung!

 

Urlaub mit Papa – Dora Heldt

Seit unserem Urlaub auf Nordstrand vor ein paar Jahren bin ich ein totaler Nordseefan und liebe solche Küstenromane. Der dritte Band der Reihe über Christine und ihren Papa Heinz ist sehr unterhaltsam und seitdem möchte ich unbedingt auch einmal nach Norderney.

 

Nackt unter Krabben – Marie Matisek

Ein weiterer Inselroman, jedoch diesmal aus männlicher Sicht. Falk erbt den Strandkorbverleih von seinem Onkel in Heisterhoog und muss sich als Stadtmensch erst einmal an das Inselleben gewöhnen.

 

Frisch gepresst Susanne Fröhlich

Der erste Band der Reihe über Andrea Schnidt, die gerade ihr erstes Kind bekommt, ist herrlich sarkastisch und unterhaltsam geschrieben. Außerdem wurde der Roman bereits verfilmt. Lacher garantiert!

 

Die Mütter-Mafia – Kerstin Gier

Der erste Band der Trilogie über perfekte Bilderbuchmütter und Constanze, die von ihrem Mann verlassen wird und daraufhin mit anderen taffen Mamas die Mütter-Mafia gründet um zurückzuschlagen.

 

Das Rosie-Projekt – Graeme Simsion

Originaltitel: The Rosie Project

Wer ein Fan von Sheldon Cooper ist wird Don Tillman lieben, der auf der Suche nach einer Frau ist, jedoch seine eigenen, ganz klaren Vorstellungen hat.

 

Eine Handvoll Worte – Jojo Moyes

Originaltitel: The Last Letter from your Lover

Ein berührender Roman über die verbotene und verlorene Liebe und einen alten Brief. Der Wechsel zwischen 1960 und 2003 und Jennifer und Ellie zeigt, dass die zwei Frauen mehr gemeinsam haben als erwartet.

 

Gute Geister – Kathryn Stockett

Originaltitel: The Help

Als Abschluss noch ein etwas ernsterer Roman über die Rassentrennung in den Südstaaten Amerikas in den 1960er, der definitiv zum Nachdenken anregt! Zwei schwarze Dienstmädchen und eine weiße Journalistin stellen sich jedoch diesen Grenzen und schreiben heimlich ein Buch mit ihren Erfahrungen. Der Roman hat mich so gefesselt, dass ich nun darüber meine Diplomarbeit darüber schreibe.

 

Disclaimer: Die verwendeten Links sind Affiliate-Links. Danke für eure Unterstützung!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *