Kürbis

Herbstliches Kürbis-Linsencurry

Schön langsam macht sich die Herbstzeit bemerkbar und es ist kalt, grau und regnerisch. Was gibt es da Besseres als es sich mit einem wärmenden Essen zuhause gemütlich zu machen. Ich muss gestehen, dass ich bis vor kurzem kein großer Fan von Curries war und den süßlichen Geschmack nicht wirklich mochte. Doch dieses Kürbis-Linsencurry hat meine Meinung geändert. Was eigentlich ein Herbstratatouille werden sollte, wurde dann kurzerhand mit etwas Kokosmilch und roten Linsen aufgepeppt und zum Curry umfunktioniert und ich muss sagen, in Kombination mit einer cremigen Kürbis-Tomatensoße hat es mir wunderbar geschmeckt.

Viel Spaß beim Nachkochen & genießt den Herbst!

 

Zutaten für 4 Portionen

2 Knoblauchzehen

1 kleiner Zucchini

1 kleine Aubergine

1 Stück Kürbis

1 roter Paprika

Eine Handvoll Champignons

2 Karotten

1 TL Tomatenmark

125 ml Gemüsebrühe

½ Tasse rote Linsen

1 Dose gestückelte Tomaten

200 ml Kokosmilch (½ Dose)

Salz, Pfeffer

Paprikapulver, Curry, Kräuter

Zubereitung

Gemüse waschen, schälen und würfeln. In einem großen Topf oder einer Pfanne Gemüsewürfel und Knoblauch in 2 EL Öl anbraten. Linsen waschen und abtropfen lassen. Tomatenmark hinzugeben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und die Linsen, Tomaten und Kokosmilch hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry und Kräutern abschmecken und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen bis die Linsen bissfest und der Kürbis schön weich ist und eine cremige Soße entsteht. Dazu passen Kartoffel oder Reis.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Herbstliches Kürbis-Linsencurry

Herbstliche Kürbis-Feta-Tarte

Bei QimiQ gibt es jetzt ein neues Rezept für den Oktober von mir: eine Kürbis-Feta-Tarte.* Buntes Herbstgemüse und cremiger Feta sind nicht nur ein Genuss, sondern auch ein echter Hingucker. Mit der QimiQ Soßenbasis ist sie im Handumdrehen fertig zum Servieren. Die Tarte schmeckt sowohl warm als auch kalt und je nach Belieben auch mit einem Joghurt-Kräuterdip sehr lecker. Für etwas Herbstfeeling aus dem Ofen! <3

1

5

2

4

*in freundlicher Zusammenarbeit mit QimiQ

Schokokuss & Zuckergruß: mein Herbstpäckchen

Nachdem Clara, Jeanny und Rike von Post aus meiner Küche das Ende verkündet haben, war ich ja schon ein bisschen traurig. Umso mehr freute ich mich, als das Projekt Schokokuss & Zuckergruß ins Leben gerufen wurde, das eigentlich das gleiche Ziel hat: Leckereien in der eigenen Küche fabrizieren, liebevoll verpacken und damit eine zufällig zugeteilte Tauschpartnerin überraschen.

Ich hatte dieses Mal großes Glück und bekam die liebe Conny von Wundersüßt zugeteilt. Und nachdem mein Päckchen zum Motto „Spätsommerglück & Herbstgeschmack“ heil bei ihr angekommen ist, kann ich euch zeigen, was ich verschickt habe.

 1_1

 

(mehr …)

Ricotta-Gnocchi mit herbstlichem Ratatouille & Eierschwammerl

Herbst! Bridget Jones im Fernsehen! Leckeres Essen! So stell ich mir einen perfekten Sonntag vor!

2_1

Zu dem Duft der neu erstandenen Yankee Candles entspannen meine Familie und ich heute Abend auf dem Sofa mit diesen herbstlichen Gnocchi. Der letzte Ferientag muss ja schließlich noch mal so richtig gefeiert werden bevor die Uni morgen wieder los geht.

3_1

Der cremige Kürbis macht sich hervorragend im Rataouille und verleiht ihm gemeinsam mit dem Wurzelgemüse eine herbstlichen Note. Ein paar geröstete Eierschwammerl und frisch geriebener Parmesan darüber – fertig ist ein chilliges Sonntags-Couch-Gericht!

6_1

5_1

(mehr …)

Kürbis-Ricotta-Ravioli mit Salbeibutter & Jakobsmuscheln

Hallo September, hallo Kürbis, hallo Ravioli!

Als wir vor Kurzem Gäste hatten, wollte mein Papa unbedingt als Zwischengang Jakobsmuscheln machen. Da ich nicht gerade ein Freund des leicht süßlichen Geschmacks der Jakobsmuscheln bin, habe ich mich eher widerwillig dazu bereiterklärt.

Wenn es denn schon sein musste, wollte ich wenigstens die Beilage bestimmen. Und September ist für mich Kürbiszeit! Warum also mal nicht mediterran angehaucht mit Ricotta als Fülle für Ravioli?

Kürbis-Ricotta-Ravioli mit Salbeibutter & Jakobsmuscheln

Inzwischen hab ich meine Meinung jedoch geändert: Jakobsmuscheln SIND lecker! Vorausgesetzt, sie sind gut gewürzt. Angebraten in etwas Knoblauch und Chili konnten mich die kleinen Delikatessen wirklich überzeugen und harmonierten perfekt mit der leichten Süße des Kürbisses. Wenn sie sich dann auch noch in hübschen Austernschalen präsentieren, sehen sie schon fast zum Anbeißen aus!

(mehr …)

Posted in Allgemein, Seafood | Kommentare deaktiviert für Kürbis-Ricotta-Ravioli mit Salbeibutter & Jakobsmuscheln