Jetzt ist also offiziell Herbst! Kastanien, bunte Blätter, lange Spaziergänge und heiße Teetassen. Das passende Wetter durften wir ja schon etwas verfrüht genießen und jetzt gibt es endlich auch einen meiner Lieblings-Herbstbegleiter: Zwetschken! (Nein, das ist kein Tippfehler, in Österreich schreibt man „Zwetschke“ wirklich mit k! 😉 )

1_1

Da unsere Zwetschkenbäume praktischerweise direkt vor der Haustür stehen, kann man auch ganz einfach am Wochenende ein paar Früchte im Pyjama von der Terrasse aus pflücken und die Familie mit leckerem Zimtstreuselgeruch wecken.

5_1

Wie Goethe schon feststellte „Der Herbst ist immer unsre beste Zeit.“ In diesem Sinne, habt einen wundervollen Herbst voller bunter Laubhaufen, Zimtstreusel und Zwetschkenkuchen.

 

Zutaten für ein Blech:

500 g Mehl

1 Pck. Trockenhefe

370 ml Milch

80 g Butter

80 g Zucker

1 Prise Salz

2 Dotter

500 g Zwetschken

Streusel:

200 g Mehl

60 g geriebene Mandeln

120 g Butter

100 g Zucker

1 EL Zimt

Zubereitung:

Butter zergehen lassen und Milch erwärmen. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz vermischen. Mit der zerlassenen Butter, Milch und Dotter zu einem weichen Teig verkneten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. ¾ Stunde gehen lassen.

Für die Streusel Mehl, Mandeln, Zucker und Zimt vermischen. Butter zerlassen und darübertropfen. Mit den Händen zu Streuseln verreiben.

Den Teig auf einem befetteten Blech ausrollen, mit den halbierten Zwetschken belegen und die Streusel drüberstreuen. Bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa ½ Stunde backen.

2 Comments on Zwetschken-Zimtstreusel-Kuchen

  1. Anna Werr
    26. September 2014 at 13:09 (3 Jahren ago)

    Hallo Carolin,

    ich bin letztens über Deinen Blog gestolpert und fand ihn total nett. Deswegen hab ich ihn gleich mal für den „Liebster Award“ nominiert!

    Genaueres hier: http://backenmitanna.werr.com/?p=209

    Liebe Grüße,
    Anna 🙂

    • Carolin
      28. September 2014 at 9:54 (3 Jahren ago)

      Hallo Anna! Danke, das freut mich total! Da werde ich mir dann auch gleich mal 11 Antworten und neue Fragen überlegen! 🙂