Normalerweise mag ich ja lieber grünen Spargel. Erstens ist er schneller zubereitet, da man ihn nicht schälen muss, und außerdem ist er meist weniger holzig oder bitter. An weißen Spargel trau ich mich daher eher selten, doch neulich hat er mich beim Einkaufen so angelacht und da hab ich ihn einfach einmal mitgenommen. Statt der üblichen Suppe oder mit Sauce Hollandaise, wollte ich ihn einmal in einem Putencurry ausprobieren und das Ergebnis ist wirklich gelungen. Der frische Spargelgeschmack gibt dem Curry eine außergewöhnliche Note und durch die Erdnussbutter wird die Soße schön cremig. Lasst es euch schmecken!

Zutaten für 6 Portionen

400g Putenfleisch

1 Bund weißer Spargel (500g)

1 Zucchini

3 Karotten

250ml Gemüsebrühe

250ml Milch

1 EL Erdnussbutter

1 Spritzer Zitronensaft

Curry, Paprikapulver, Salz, Kräuter

 

Zubereitung

Putenfleisch in Stücke schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit Zucchini und Karotten waschen, die Karotten schälen und alles in Scheiben bzw. Stücke schneiden. Zum Putenfleisch geben und mitbraten.

Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, den Spargel schälen und in Scheiben schneiden. In die Pfanne geben, kurz mitbraten, mit der Gemüsebrühe aufgießen und köcheln lassen. Wenn ein großer Teil der Flüssigkeit verdampft ist, mit der Milch aufgießen und die Erdnussbutter einrühren, so dass eine cremige Soße entsteht. Mit Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken und mit Reis anrichten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *