Jeder kennt Barbaras Rhabarberkuchen: (https://www.youtube.com/watch?v=gG62zay3kck)

Mit dem Spargel verabschiedet sich nun auch langsam der Rhabarber vom Gemüsemarkt. Zum krönenden Abschluss gibt’s eine eher ungewöhnliche, aber überraschend leckere Kombination: Der intensive Geschmack von Ingwer und Rosmarin, verpackt in süßen Streuseln, harmoniert gut mit dem säuerlichen Rhabarber und verleiht dem Kuchen einen besondere Note.

Rhabarbercrumble

Ich hab übrigens festgestellt, dass der Geschmack der Rosmarinstreusel jeden Tag intensiver wird. Daher empfiehlt es sich für zarte Gaumen, alles schnell aufzuessen! 😉

Rhabarberkuchen mit Ingwer-Rosmarin-Streusel

Zutaten für ein kleines Backblech (40×30):

Germteig:

400 g Mehl

200 ml Milch

25 g frischer Germ (oder Trockenhefe)

80 g Zucker

1 Ei

Salz

80 g weiche Butter

Belag:

1,2 kg Rhabarber (am besten rotstieliger Himbeer-Rhabarber)

50 g Zucker

Streusel:

1 Rosmarinzweigerl

ca. 50 g geriebener Ingwer (oder kandierter Ingwer)

150 g Mehl

50 g Speisestärke

100 g gehackte Mandeln

150 g Zucker

Salz

150 g kalte Butter

Rhabarbercrumble

Zubereitung:

Für den Germteig das Mehl in eine Schüssel geben. Die Milch leicht erwärmen. Germ zerkrümeln, mit etwas Milch und Zucker glatt rühren, mit der übrigen lauwarmen Milch, dem Ei und 1/4 Tl Salz zum Mehl geben und verkneten. Butter in Stücke schneiden, dazugeben und weitere 3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Für die Streusel die Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken (je nach Geschmack ca. 1-2 TL). Ingwer fein hacken. Beides mit Mehl, Stärke, Mandeln, Zucker und 1 Prise Salz vermischen. Kalte Butterstücke dazugeben und zuerst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten und kalt stellen.

Für den Belag den Rhabarber putzen und in ca. 8 cm lange Stücke schneiden.

Germteig noch einmal mit den Händen durchkneten und auf einem gefettetem Backblech (30 x 40 cm) verteilen. Mit den Rhabarberstücken belegen, mit Zucker bestreuen und Streusel gleichmäßig darauf verteilen. Zugedeckt weitere 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene ca. 35-40 Minuten backen.

adaptiert von essen&trinken: <http://www.essen-und-trinken.de/rezept/267880/rhabarber-crumble-kuchen.html&gt;

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *