Heute gibt es von der lieben Hannah ein leckeres und leichtes Sommergericht!

DSC_2256

Ich bin Hannah und blogge auf http://www.kuechenrebellin.de ganz viele leichte und gesunde Sachen, Vieles ist vegetarisch, manches vegan, ab und zu gibt es aber auch alles – sprich Fleisch und Fisch. Ich koche und backe für mein Leben gern und träume von einem eigenen Café. Nun darf ich bei der lieben Caro einen Gastpost schreiben, denn sie darf gerade das Auslandssemester genießen, ich spreche aus eigener Erfahrung und kann sagen, dass das die tollste Zeit im ganzen Studium ist. An dieser Stelle ein dickes Danke an Caro und genieße die Zeit unbedingt in vollen Zügen.

Hier kommt nun aber mein Rezept. Es ist diesmal etwas Veganes – aber keine Sorge, es geht ganz leicht und schnell und wer mag kann natürlich noch beispielsweise Hähnchenstreifen oder Lachs aus dem Ofen dazu machen. Es gibt heute auf meinem Teller Quinoa gewürzt mit Zitronensaft, Petersilie und Nussmus, Avocado mit Tomatensalsa und buntes scharfes Gemüse.

DSC_2259

Zutaten:

  • Gemüse nach Wunsch – bei mir gab es 2 Zucchini, 1 Zwiebel, 1 Dose Erbsen, 4 Möhren
  • Hochwertiges Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Avocado
  • 1 Tomate
  • ½ Tasse Quinoa
  • 1TL Nussmus nach Wahl
  • Saft von 1 Zitrone
  • Frische Kräuter, Petersilie, Basilikum usw.
  • Salz, Pfeffer, scharfes Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Quinoa in einem feinen Sieb auswaschen und mit 1 Tasse Wasser und einer guten Prise Salz aufkochen. Wenn es kocht, dann runter stellen und ab und zu weiter umrühren. Quinoa braucht etwa 10-15 Minuten, bis es gar ist.
  2. Die Zwiebel und den fein gehackten Knoblauch in Olivenöl anbraten. Dann das Gemüse dazu geben. Mit einer Tasse Wasser ablöschen und kräftig würzen.
  3. Die Avocado halbieren und mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Tomaten würfeln und darunter geben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Paprika abschmecken.
  4. Wenn das ganze Wasser vom Quinoa weg ist, das Nussmus darunter geben und noch die Kräuter hacken und darunter geben.
  5. Alles schön anrichten und dann heißt es nur noch Genießen.

So, ich wünsche euch nun ganz viel Spaß beim Nachkochen und freue mich auf weitere leckere Rezepte, die hier erscheinen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *